Kulinarische Liebesgrüße aus dem See

Kulinarische Liebesgrüße aus dem See

#fischwochen #bodensee

Felchen, Hecht, Kretzer und Co: BodenseeFischwochen am westlichen Bodensee

Kulinarische Liebesgrüße aus dem See

Konstanz – Bei den BodenseeFischwochen enthüllt der westliche Bodensee seine kulinarische Seele. Vom 6. September bis zum 3. Oktober 2021 legen die Chefköche aus 15 Restaurants ihr ganzes Können in die Kreation eines individuellen 3-Gänge-Fischmenüs – und das zu einem einheitlichen Preis.

BodenseeFischwochen “Felchen, Kretzer & Co.”. Zu den BodenseeFischwochen kreieren die Köche der westlichen Bodenseeregion ein schmackhaftes Fischmenü mit drei Gängen, das in allen teilnehmenden Restaurants zu einem einheitlichen Preis erhältlich ist. Bildnachweis: REGIO Bodensee-Konstanz-Hegau, Ulrike Klumpp

Man schmeckt es: Während der Fischwochen sind die Küchenchefs der Region besonders inspiriert. Kein Wunder, denn das individuelle Fischmenü jedes Hauses ist immer auch eine Liebeserklärung an den hier so allgegenwärtigen See. Die Rahmenbedingungen sind so einfach wie schmackhaft: Auf die Teller kommt ein Dreigangmenü aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert – zum Preis von 31 Euro. Die Hauptzutat: fangfrischer Bodensee-Fisch, der direkt aus den Netzen der erfahrenen Fischer in die Hände der kreativen Köche wechselt. Neben dem beliebten Felchen kommen da je nach Fang unter anderem Hecht, Karpfen, Saibling und Forelle auf den Tisch.

Kulinarische Entdeckungsreise zwischen Inseln und Vulkanen
Ob lebendig adaptierte Klassiker oder ideenreiche Eigenkreationen – jedes Haus interpretiert die Fischwochen auf seine eigene Art. Gäste können sich etwa genussvoll Fischklößchen an Krebsschaumsauce auf der Zunge zergehen lassen oder den feinen Noten eines Fischfilets auf Balsamico-Linsen mit Meerrettich-Rote-Bete-Sauce nachschmecken. Oder doch lieber Tartar von der geräucherten Lachsforelle auf Röstbrot? Wer sich bei so viel Auswahl schwer entscheiden kann, nutzt die Fischwochen für eine kulinarische und landschaftliche Entdeckungsreise.

Von Konstanz auf die Reichenau, von der Höri bis zum Hegau locken die Restaurants neben Fischmenüs mit Aussichten auf den See oder auf bizarre Vulkankegel. Mehrfach-Schlemmer können mit dem BodenseeFischpass sogar Stempel sammeln und gewinnen mit etwas Glück attraktive Preise aus der Region. Und für alle, die Fischgenuss mit einer Schifffahrt verbinden wollen: Am 11. September 2021 legt das Solarschiff HELIO zur jährlichen Felchenfahrt ab. So direkt auf dem Wasser schmecken Fischterrine und geräuchertes Felchenfilet gleich doppelt köstlich.

Mehr Infos und eine Liste der teilnehmenden Restaurants auf www.bodenseewest.eu

Fischer Stefan Riebel. Nach dem Fang heißt es für Fischer Stefan Riebel von der Insel Reichenau: Netze ordnen und für den nächsten Morgen bereit legen. Bildnachweis: REGIO Bodensee-Konstanz-Hegau, Ulrike Klumpp
Infos zum Bild: Fischer Stefan Riebel. Nach dem Fang heißt es für Fischer Stefan Riebel von der Insel Reichenau: Netze ordnen und für den nächsten Morgen bereit legen. Bildnachweis: REGIO Bodensee-Konstanz-Hegau, Ulrike Klumpp

SERVICE-INFORMATIONEN

Tipp 1: Genuss-Schifffahrten im Herbst
Felchenfahrt mit der Solarfähre Helio
11. September 2021, 18:30 bis 20:30 Uhr
Abfahrt am Schiffsanleger Hafen Radolfzell

Fondue-Fahrten auf Rhein und Untersee
10. Oktober und 14. November 2021, 11:45 bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Schweizerische Schifffahrt Untersee und Rhein (URh)
Abfahrt: Schifflände Schaffhausen

Büllefahrt mit der MS Seestern
27. und 28. September 2021, 18 bis 20:30 Uhr
Abfahrt: Gaienhofen / Steckborn
Mehr Infos: www.bodenseewest.eu

Tipp 2: Grenzenloses Herbst-Hopping auf dem westlichen Bodensee
Per Schiff Grenzen überwinden und die herrliche westliche Bodenseeregion erkunden: Dazu gibt es in diesem Jahr an fünf Herbstwochenenden reichlich Gelegenheit. Denn die Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) verlängert auch in diesem Jahr die Saison und schickt ihre Flotte vier Mal am Tag auf Rundkurs – zwischen Radolfzell, der Insel Reichenau, Gaienhofen und Hemmenhofen in Deutschland sowie Mannenbach, Berlingen und Steckborn am Schweizer Ufer. An Land warten auf die Gäste attraktive Angebote, ehe sie wieder an Bord gehen und weiter cruisen. Beim Kauf einer Tageskarte für das Herbst-Hopping ist die Fahrradbeförderung im Preis (Erwachsene 17 Euro / 19 Franken, Kinder 8 Euro / 9 Franken, Familien 44 Euro / 49 Franken) inbegriffen. Die etwa zweistündigen Rundkurse finden an folgenden Wochenenden statt am 9./10.10., 16./17.10., 23./24.10., 30./31.10. sowie am 6./7.11. 2021. Mehr Infos: www.urh.ch, www.bodenseewest.eu

Tipp 3: Konstanz lädt zum Goldenen Herbst
Das Laub rollt seinen bunten Teppich aus, der Bodensee färbt sich golden und Konstanz zeigt sich in inspirierend-herbstlichem Gewand. Ob beim Spaziergang am Bodensee, im verträumten Lorettowald, in den idyllischen Vororten, am paradiesischen Seerhein, bei einer Wanderung auf dem Premiumwanderweg SeeGang mit genussvollen Einkehrmöglichkeiten wie dem Burghof in Wallhausen, beim Insel- und Vulkanhopping oder beim Schlendern über die farbenprächtige Blumeninsel Mainau – bei jedem Schritt raschelt es unter den Füßen und die majestätische See- und Alpenkulisse verzaubert Groß und Klein mit magischen Momenten. Einzigartige Augenblicke, die sich bei den herbstlichen Schifffahrten an den Oktober- und Novemberwochenenden sowie Feiertagen besonders intensiv erleben lassen und zu spannenden Entdeckertouren auf dem Wasser einladen. An Land nehmen themenspezifische Stadtführungen klassisch oder inszeniert zudem mit auf lebendige Zeitreisen, u.a. ins Mittelalter mit dem Weltereignis Konstanzer Konzil vor rund 600 Jahren. Mehr Informationen: www.konstanz-info.com/planen-buchen/jahreszeiten/herbst