Sonne, Sound, Ski und Superstimmung!

Sonne, Sound, Ski und Superstimmung!

#lechzuers #lechamarlberg #sonnenskilauf

Halbzeit beim Music Festival Tanzcafé Arlberg

Noch bis Sonntag, den 15. April können Sie das Spring-Festival-Feeling in Lech, Zürs und Stuben am Arlberg erleben. Vormittags Sonnenskilauf und danach ab auf die Tanzpiste. Wir haben einige Eindrücke von den letzten drei Tagen mitgebracht.

Eben zu Ende gegangen ist das zweite Wochenende des diesjährigen Tanzcafé Arlberg. Bei schönstem Wetter trieb es die Urlauber am Vormittag auf die Skipisten, um nochmal die Sonne und den Schnee zu genießen. Bereits während der Mittagspause konnte man Künstler des Musikfestivals live und hautnah auf verschiedenen Alpen erleben – und das Beste: Alle Konzerte sind kostenlos!

Wer doch den ganzen Tag auf der Piste verbringen wollte kam dennoch nicht zu kurz, denn vom frühen Abend bis in die Nacht war an verschiedenen Locations immer etwas los. So hatte man auch Gelegenheit, sich das eine oder andere Hotel während der Konzerte unverbindlich einmal anzuschauen.

Mittagsstop und Tanzcafé Konzert auf der Rudalpe in Lech mit den “The Boogie Boys” – Vier rastlose Jungs machen Dampf. Die Boogie Boys bieten kraftvollen, handgemachten Boogie und Blues und entzünden regelmäßig ein wahres musikalisches Feuerwerk. Eine interessante, sehr ungewöhnliche Besetzung ist das Geheimnis des aus Polen stammenden Quartetts. Die Boogie Boys versetzen an zwei Klavieren, Bass und Schlagzeug und mit viel Gesang ihr Publikum in die Zeiten, in denen das rastlose Tempo des Dampfzeitalters und verrückte Rhythmen Teil der amerikanischen Wirklichkeit waren. Eine geschickte Verbindung von technischer Brillanz, Leidenschaft und Charisma und neue Klangideen alter polnischer Themen sind das Erfolgsrezept, das niemand ruhig auf seinem Platz sitzen lässt.

Wer etwas vom Tanzcafé Arlberg mit nach Hause nehmen möchte, für den gibt es vor Ort oder via www.lech-zuers.at die Musik-CD

Tanzcafe Arlberg vol.4
Die musikalische Bandbreite des Vintage Music Festivals Tanzcafé Arlberg reicht von Swing und Jazz über Rock ‘n’ Roll und Boogie bis hin zu Electro Swing und Pop. In dieser speziellen Auswahl vereinen sich knackige Electrobeats mit Vintage Sounds, zeigen sich moderne Popsongs im Swingstil, erscheinen unvergessliche Jazzmelodien neu im Glanz des 21. Jahrhunderts – diesmal mit einem besonderen Schwerpunkt auf Swing und Electro Swing. Für einen mitreißenden Mix sorgen ein weiteres Mal Top Artists wie The Puppini Sisters, Waldeck, Moonlight Breakfast, Louie Austen uvm.

Good Co
Die mehrfachen nationalen und internationalen Boogie Woogie- und Swing-Champions Bärbl Kaufer und Marcus Koch in Action (vorne rechts) im Hotel Post in Lech. Für den Sound sorgt “Good Co“. Die sechsköpfige Band aus Seattle/USA interpretiert den Jazz und Swing der 20er- und 30er Jahre mit einer derartigen Authentizität, dass das Publikum das Gefühl hat, es wäre eben einer Zeitmaschine entstiegen. Mit originellen Arrangements traditioneller Melodien und einigen Eigenkompositionen bringt die ansteckende Musik der Band sämtliche Hüften zum Schwingen und Zehen zum Wippen. Das ist die Musik der modischen Mädchen und billigen Kneipen der 20er, des Glitters und des Glanzes aus einer Zeit, in der die Leute zum heißesten Jazz Charleston und Jitterbug tanzten. In ihrer authentischen Bühnenshow verkörpern Good Co die Ära, in der die wahre Kunstform Amerikas geboren wurde – der Jazz!

“Swing & Snow”
Für Interessenten gab es dieses Jahr erstmals zu den Konzerten begleitende Tanzkurse. Unter “Swing & Snow” zeigten das bekannte Trainerpaar Bärbl Kaufer und Marcus Koch Interessierten verschiedene Tanzstile. Die mehrfachen nationalen und internationalen Boogie Woogie- und Swing-Champions sind rund um den Globus bekannt für ihr hervorragendes Wissen, ihre energiegeladenen Kurse und ihren Spaß am Tanzen.

Louie Austen
Ein ganz besonderes Highlight erwartete die Zuhörer im Hotel Kristiania in Lech. Mit Louie Austen präsentierte sich Europas einzig wahrer Crooner in glänzender Verfassung. Inzwischen über Siebzig hat er nichts von seiner Ausstrahlung verloren. Früher in New York und Las Vegas aktiv, zieht es den Österreicher nun immer wieder in die Heimat und erstmals nach Lech am Arlberg. Egal ob Songs von Fank Sinatra oder seinem großen Idol Dean Martin, alles intoniert er perfekt und mit hervorragend auf ihn abgestimmter Begleitband. Klasse!

Appetit bekommen?

01. bis 15. April 2018 – Ab auf die Tanzpiste
Tanzcafé Arlberg

Wenn mitten aus dem Skigebiet Swing-Melodien tönen und Sängerinnen im 30er-Jahre Outfit oder Musiker im Rockabilly-Look sich vor einer traumhaften Bergkulisse in Szene setzen, wenn knackige Electrobeats das ganze Dorf in Bewegung bringt und Old-School-Jazzbands die Hotelbars in Tanzsäle verwandeln, dann ist in Lech-Zürs und heuer erstmals auch in Stuben, wieder das Tanzcafé-Fieber ausgebrochen. Denn in den ersten beiden Aprilwochen heißt es hier jedes Jahr „Tanzen wie früher mit Musik von heute“. Die musikalische Bandbreite des Vintage-Music-Festivals wird dargeboten auf höchstem musikalischen Niveau von Live-Bands der internationalen Musikszene.

Das ganze Programm der nächsten Tage finden Sie unter https://www.lech-zuers.at/tanzcafe-arlberg